Idee für neuen Blog über iPods und Autos

Oft erkennt man erst danach, dass ein persönliches Bedürfnis oder Ärgernis von sehr vielen anderen geteilt wird. Manchmal erkennt man es erst sogar erst dann, wenn jemand anderes daraus ein erfolgreiches Geschäft machen konnte (siehe zum Beispiel Hotelbewertungen.de oder Fotobuch.de).

Vielleicht ist dies die Idee für einen erfolgreichen und weltweit beachteten Blog, der sogar Apple und die etliche Autohersteller auf sich aufmerksam machen könnte.

Vor einem halben Jahr wollte ich mir ein neues Auto kaufen. Es kamen für mich mehrere Marken und Modelle in Frage, jedoch sollten sie zwei Bedingungen erfüllen. Erstens wollte ich volle Anbindung meines Handys und seines Speichers via Bluetooth an die Tastatur und Freisprecheinrichtung des neuen Autos. Und zweitens wollte ich eine volle Kompatibilität mit meinem iPod.

Um es kurz zu machen: ich fand kein einziges Auto, das auch nur eine der beiden Bedingungen wirklich erfüllt.

Zwar behaupten etliche Hersteller, ihre Autos würden Handys per Bluetooth erkennen und unterstützen, jedoch bezog sich das in allen mir bekannten Fällen nur auf die Daten, die auf der Sim-Karte gespeichert sind. Ich habe auf meinem VPA3 jedoch alle Kontakte aus Outlook gespeichert, und das sind insgesamt gut 2.000 Telefonnummern. Auf eine Sim-Karte passen meines Wissens etwa 100 Nummern…

Noch viel komplizierter wurde es beim iPod. Apple veröffentlicht eine Liste der kompatiblen Autos. Einige davon hatte ich mir darauf hin genauer angeschaut, und bei keinem konnte ich eine auch nur annähernd vernünftige Anbindung vom iPod finden.

Jedes einzelne Beratungsgespräch im Autohaus verlief so. Ich frug nach der Kompatibilität. Dann begann ein Personalkarussell, bis „der Spezialist“ im Haus für iPod gefunden war. Der bestätigte mir die Kompatibilität. Dann kam die eine oder andere konkrete Nachfrage von mir. Und darauf erkannte „der Spezialist“, dass es mit der Kompatibilität doch nicht so weit her sei.

Erstes Beispiel: Volvo. Ich fahre (noch immer) einen V70. Meine Werksatt nervte ich schon seit 3 Jahren damit, dass sie mir unbeunbeunbedingt Bescheid geben müssen, sobald sie einen iPod einbauen können, koste es, was es wolle. Der Anruf kam, ich bestellte ungesehen, und ein paar Tage später erkannte ich, dass jedoch weder Titel noch Interpret im Display angezeigt werden können. Auch die Playlisten müssen unbenannt werden in „1“ bis „9“, damit sie erkannt werden. Und alle anderen werden ignoriert.

Seitdem habe ich also die Hardware bei mir rumstehen, denn ich verzichtete auf den Einbau (weil mir meine 20GB Phatnoise Jukebox da doch lieber ist und nur eines von beiden drin bleiben kann). Will sie jemand haben? Halber Preis…

Noch schlimmer war es bei Mercedes. Im größten Autohaus von München. Geballtes Angebot von über 1.000 Autos, geballte Kompetenz von… hmmm… naja, also da war wieder so ein (!) „Spezialist für iPods“. Andere Marke, gleiches Spiel. Er „ja!“, ich „wirklich?“, er „naja…“. Kurzum: Mercedes (wenigstens die E-Klasse und aufwärts) macht aus allen Liedern eine laaaaaaaange Playliste mit… sagen wir 9.999 Einträgen. Und diese wird dann sukzessive abgespielt. Will man also zu Lied Nummer 5.001 gelangen, ist aber erst bei Lied 2.001, so muss man locker 3.000 Mal auf „vorwärts“ klicken. Na toll!

Ich war aber nicht nur bei Volvo und Mercedes. Audi? Ja!-Wirklich?-Naja. BMW? Ja!-Wirklich?-Naja. Und so weiter, und so weiter.

Ich hätte also gerne einen Weblog, aus dem hervorgeht, welches Auto wirklich mit dem iPod kann. Von echten Menschen beschrieben, nicht von Verkäufern. Danach würde ich mich sogar beim Ausgeben von 50.000 Euro richten. Und vermutlich eine ganze Menge anderer Leute auch.

Oder etwa nicht?

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

5 comments

  1. Nicht schlecht!

    Gruß Maik

  2. Frag mal bei: http://www.ipodfun.de/ Wenn’s einer weiß… dann die ;)

  3. Zumindest auf der Webseite wissen sie nur das, was Volvo selbst sagt. Und das ist, wie erwähnt…

  4. Ich sagte: Fragen, nicht nachlesen ;)

  5. Da kann ich Dir weiterhelfen. Es gibt einen Haufen cleverer Ungarn, die Ihre Produkte unter dem Namen Dension vertreiben: http://www.dension.com/icelinkplus.php
    Mit den Adaptern kannst Du an wirklich viele Autoradios den iPod anschliessen.
    Ne saubere Sache. Wir haben die schon viel und oft verkauft und eingebaut. Denn die Autohändler sind alles Nullblicker. Die darfst Du nicht wirklich fragen.
    Überdies solltest Du Dir auch überlegen, ob Du für überteuertes Geld ein OEM-Radio einbauen lässt oder besser im Handel für einen Bruchteil des Geldes ein Blaupunkt-Radio mit Interface zur Lenkradbedienung kaufst.
    Aber das nur so am Rande.

Kommentar verfassen