Loituma endlich ein Welt-Hit

„Nuapurista kuulu se polokan tahti jalakani pohjii kutkutti. Ievan äiti se tyttöösä vahti vaan kyllähän Ieva sen jutkutti, sillä ei meitä silloin kiellot haittaa kun myö tanssimme laiasta laitaan. Salivili hipput tupput täppyt äppyt tipput hilijalleen.“

Vor sieben Jahren hörte ich auf der Rückfahrt von Bremen nach Konstanz im Autoradio einen Beitrag über die nordischen Kinderfilmfestspiele (naja, war halt langweilig unterwegs), und dabei kam mir das fröhlichste Lied aller Zeiten zu Ohren.

Ich war sofort davon begeistert, doch leider wurde das Lied weder an- noch abmoderiert, noch wusste ich, welchen Sender ich da hörte. Da der Empfang immer schlechter wurde, blieb mir nichts anderes übrig, als auf dem nächsten Parkplatz rechts ran zu fahren und so lange dort zu warten, bis ein Hinweis auf den Sender kam. Dann rief ich dort an und ließ mir das gespielte Lied nennen: „Ieva’s Polka“ von der finnischen Akapella-Gruppe Loituma.

Ich ließ mir noch von unterwegs durch mein Büro bei das Album „Things of Beauty“ bei Amazon bestellen, und am nächsten Tag hatte ich tatsächlich schon die CD.

Der MC Winkel tropft sich japanisches Heil-Öl ins Schampoo, ich hingegen stecke meinen iPod in die Anlage und lasse die Aufwach-Playlist mit Loituma beginnen.

Seit sieben Jahren missioniere ich nun schon meine Umwelt mit meiner Begeisterung für dieses Lied. Heute berichtet endlich die Bild-Zeitung, das Lied sei in diesem Sommer ein Welt-Hit geworden. Alles mein Verdienst ;)

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

8 comments

  1. ich finde „Nasenküsse“ besser

  2. Ha, jetzt muß ich wieder an die finnische Version vom „lachenden Vagabunden“ denken. Das hat mich mal so manchen Tag wieder in bessere Stimmung versetzt.
    http://tinyurl.com/pxvak :)

  3. Ein wirklich schönes Lied! Danke für den Hinweis.

  4. Ich find’s zugegebenermaßen geradezu schlecht. Wo da die gute Laune sein soll, hat sich mir noch nicht erschlossen. Als ich heute auf Arbeit per Handy Ihr Blog las und (per Handy) natürlich das Video nicht sehen konnte, war ich schon ganz gespannt, nach Hause zu kommen um es zu hören. Enttäuschung! Nuja… ;)

  5. Heute auf Arbeit??? Mensch Zappelfillip, das ist doch verboooten!

  6. @peter5: hmmm, kommt live natürlich nicht so rockig rüber…

Kommentar verfassen