Standort Deutschland, Fortsetzung

Erinnert ihr euch an meinen Artikel über den Standort Deutschland, in dem ich über den Irrsinn des Statistischen Landesamtes berichtet hatte?

Es kam unterdessen eine Antwort mit großem Bedauern und Blablabla, sowie dem Hinweis:

Wir danken Ihnen für die Übermittlung Ihrer Angaben […] und bitten Sie uns noch die […Daten…] für das 2. Quartal 2006 bekannt zu geben.

Beigefügt ist wieder so ein Erhebungsbogen, diesmal jedoch mit dem Eindruck „Berichtsquartal: 2. Quartal“. Das Feld mit den zu beantwortenden Fragen hingegen ist überschrieben mit dem aufschlussreichen Satz:

Nur für das 1. Berichtsquartal des Kalenderjahres anzugeben.

Hey, ich habe mehrere Jahre mit dem Studium der mathematischen Logik verbracht, und ich sage euch: das riecht nach einem Widerspruch.

Also schickte ich eben den fast leeren Berichtsbogen „ausgefüllt“ zurück und schrieb dazu unter anderem:

Was am Bogen bleibt mir denn nun noch auszufüllen? Nur die beiden rückseitigen Fragen? Wenn die gesamte Forderseite irrelevant ist, warum in aller Welt schicken Sie mir sie dann zu?Ich bitte Sie höflich Ihre Bögen allgemeinverständlich zu halten und nicht mit Fragen zu überfrachten, die ich am Ende gar nicht beantworten soll.

Ich bin ein vielbeschäftigter Unternehmer, und ich kann dieses Land nicht verstehen, dass von Ämtern regiert wird, die einfache Fragen so kompliziert formulieren müssen, dass ich sie nicht verstehe. Die Ämter sind schließlich für Bürger und Unternehmen da, und nicht anders herum, und ich nehme mir die Zeit für diesen Brief, um meine Enttäuschung darüber auszudrücken, was mit den von mir bezahlten Steuern passiert.

Mal sehen, was sie mir dieses Mal antworten…

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

Kommentar verfassen