Reisen in die Türkei

Nach den Anschlägen in türkischen Urlaubsorten drohen den großen Veranstaltern Stornowellen. TUI und Thomas Cook bieten seit heute kostenlose Umbuchungen der Türkei-Reisen in andere Urlaubsländer an.

Auch wir veranstalten Reisen in der Türkei – zum Beispiel unser Inselhüpfen an der türkischen Südküste. Und auch wir betrachten die Entwicklung mit Sorge.

Um so mehr freuten wir uns jedoch heute darüber, dass die einzigen Anrufe in dieser Sache von Kunden kamen, die uns bitten wollten, die Reisen nicht abzusagen, sondern wie geplant durchzuführen.

Mal wieder ein schönes Beispiel von hoher Kundenbindung…

inselh.jpg

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

3 comments

  1. ich persönlich hab sowieso eine tendenz dorthin zu fahren, wo kürzlich bombenanschläge waren. hat nur vorteile: weniger turis und günstige schnäppchenflüge. leider spielen bei dieser strategie die mädels nicht immer mit..

  2. Einer der erwähnten Anrufer hat übrigens seinen Hinflug vorverlegen lassen um „jetzt gerade“ länger dort zu bleiben. Ob er ein Mädel dabei hatte, weiß ich spontan nicht…

  3. Da haben die Attentatsversuche in Deutschland wahrscheinlich auch ihr Gutes. Jetzt ist jedem klar, dass es einen auch im Regionalexpress nach Offenburg erwischen kann. Warum soll man dann nicht in die Türkei fliegen?

Kommentar verfassen