Sissi – das Happy End

sissilinks.jpgAm nähesten an des Rätsels Lösung ist der Spiegel gekommen, indem er über das Interview mit Natascha Kampusch schreibt:

Sie spricht mit den Worten einer Erwachsenen, untermalt von Gesten und Mimik eines Kindes.

Aber wirklich ausgesprochen hat es noch niemand. Ihr wisst nicht, was ich meine? Ok, hier noch ein Zitat, diesmal von Frau Kampusch persönlich:

Ich möchte den Hungernden in Afrika helfen, weil ich nun aus eigener Erfahrung weiß, was Hunger ist.

Ist nun der Groschen gefallen?

Sissi lebt.

Sie wird zu Karlheinz nach Äthiopien gehen und das ganz große Happy End feiern, auf das wir damals alle gewartet hatten, vor acht Jahren, als Natascha verschwand, vor 24 Jahren, als Romy starb, und jedes Mal bei der letzten Folge von Sissi.

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

5 comments

  1. ooch peter. bisher zeugten deine beiträge immer von lustiger und intelligenter natur. und ohne jetzt den zeigefinger zu heben: beim lesen eben war mir nicht wirklich zum lachen zumute.

  2. Mal Offtopic: Deine Satteltiere sind bei Ehrensenf O.O

  3. Da muss ich der Lieblingskusine zustimmen. Die Psychologen sagen, dass diese extrem soziale Einstellung, die uns völlig naiv erscheint, ein normaler Reflex auf jahrelange Isolation ist. Und dann ist das nicht zum Lachen.
    Zum Offtopic von Tapedeck: Apropos Satteltiere. Hatte ich nicht eins gewonnen?

  4. Yep. Groß. Und :laß Dich von den Gutmenschtuern nicht schrecken, die jetzt aus der Geborgenheit ihrer Wohnungen heraus, behaupten gar nicht lachen können. Ich habe für diese bitterzähe Moralbigotterie einen Bgriff gefunden: „mutterbeimern“.

  5. @Sven: Puh, „mutterbeimern“ ist witzig, aber bitte trotzdem keine Beschimpfungen hier… Man darf meinen Artikel auch blöd finden ohne bitterzart moralbiogott sein zu müssen.

Kommentar verfassen