Benommen im Radio

Heute Nacht habe ich ziemlich lange an einem neuen Weblog gearbeitet (mehr darüber in zwei oder drei Tagen), so dass es mit dem Zubettgehen wirklich spät wurde. Darum hatte ich auch das Telefon und den Wecker ausgeschaltet, um etwas länger schlafen zu können.

Das wurde aber nix, denn ich hatte das Handy vergessen. Es klingelte mich auch prompt aus dem Schlaf, und halb wach glaubte ich auch die Nummer erkannt zu haben. Es war ungefähr …0481… also bestimmt die Lieblingskusine… etwas früh zwar, aber ich krächzte ein „Hallo“ ins Handy und nahm mir vor, jetzt schnell wach zu werden.

Etwas erstaunt war ich dann doch, als mich die Lieblingskusine mit männlicher Stimme und Schweizer Mundart frug, ob wir jetzt gleich für ein Radio-Interview auf Sendung gehen könnten.

Um wenigestens eine halbe Minute vorheriges Extremräuspern für mich rauszuschlagen, schlug ich vor, auf das Festnetz zu wechseln, doch während ich die Nummer diktierte, wählte der Typ schon, und es reichte nichtmal für einen Schluck Wasser.

Falls also jemand von euch in einem Schweizer Radiosender ein Interview zur Strohtour gehört hat mit einem Bodenseepeter, der zwar einerseits nur herumgekrächzt hat, andererseits aber aber keine Mundart sprach, dann lasst mich wissen, wo es lief – ich habe nämlich keine Ahnung, welcher Sender mich eben angerufen hatte.

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

5 comments

  1. ach peter. dann will ich dich mal aufklären. ich besitze seit kurzem einen stimmenverzerrer, mit dem man wunderbar alle arten von stimmen imitieren kann. auch dialekte. das gerät ist sehr teuer, ich habs mir allerdings bei ebay ersteigert und du bist der erste, der drauf reingefallen ist! das war mir das frühe aufstehen wert.
    hihihi…

  2. Der freundliche, schweizerisch sprechende Herr war Stefan Bruderer von Radio Munot. Ich hatte ihn mit sämtlichen Nummern ausgestattet, sorry, war als bester Dienst am Kunden gemeint…

  3. da steht jetzt aussage gegen aussage.
    wem glaubst du? sprich!
    ;o)

  4. Hallo Lieblingskusine von Peter 6,
    ich kann es einfach nicht glauben, dass du früh aufstehst. Und das mit dem Stimmenverzerrer, der Dialekte sprechen kann glaube ich auch nicht.
    Gruß von deinem Onkel oder was bin ich eigentlich?

  5. huch. grad wollte ich hier einen kommentar reinsetzen und hatte die antispamrechnung vergessen. da wird einem dann ein kleiner frecher satz um die ohren geschleudert.

    was ich sagen wollte:

    ich sag dazu nichts mehr. DENN. nur ich kenne die wahre wahrheit. höhöhö… :o)

Kommentar verfassen