Ein offener Veranstalter

Eben erfuhr ich vom Missgeschick eines befreundeten Reiseveranstalters, der beim Katalogversand versehentlich seine internen Kommentare ins Adressfeld übernommen hat.

Ein Kunde rief an und verlangte Auskunft darüber, warum „Lästiger Kunde“ unter seiner Adresse stand.

Hahaha!

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

9 comments

  1. Oh oh, peinlich, peinlich!
    Und was hat er geantwortet?

  2. …noch gar nichts. Er wollte meinen Rat für eine Antwort ;)

  3. Herrlich! You made my day!

  4. harrharrharr..da aber alle welt- und so auch der lästige kunde- deinen blog liest, ist es nun für einen rat wohl auch schon zu spät.. ;o)

  5. na. alles andere als die ehrliche antwort wird den kunden nur noch mehr verärgern. vielleicht der beginn einer wunderbaren freundschaft….?

  6. Aua – das tut weh! Ich hab herrlich gelacht. Nun bin ich schon mal sehr neugierig auf die Reaktion des „lästigen Kunden“ :-)

  7. Was muss man wohl anstellen, um ein „lästiger Kunde“ zu werden?

  8. erinnert mich an das telefongespräch eines bekannten mit einem sehr wichtigen (aber schwierien) kunden:

    (lebhafte diskussion)
    (knacken in der leitung)
    er: jetzt hat das arschloch auch noch aufgelegt.
    kunde: das arschloch ist noch dran.

    kaum zu glauben, aber das war tatsächlich der beginn einer besseren kunden/lieferanten-beziehung.

Kommentar verfassen