Goldiges Hotel Palm Beach in Lomé

Eigentlich wollten wir den verlassenen und zerfallenen Steg am Strand von Lomé fotografieren, als ploetzlich meine innere Stimme zu mir sprach: „Hallo, ich heisse Montezuma, und du musst nun ganz schnell fort von hier!“

Diesem Rat bin ich gefolgt und ins naechste Hotel gerannt, habe dort meinem Drang nachgegeben, und dann sind wir noch eine Weile eher zufaellig in der Lobby herumgehangen. Kurz darauf wandelte sich unser Entsetzen in Bewunderung des honneckermaessigen Protzes, und ins uns reifte der Plan, die „Imperial Suite“ des Hauses zu fotogrtafieren – in der Hoffnung, dass sich die Geschmacklosigkeit der Lobby dort fortsetzen wuerde.

Nach geschlagenen drei Stunden Wartezeit (hallo Afrika…), um die Suite betreten zu duerfen (offiziell waren wir Architekten und arbeiteten an einer Studie), erfuellte sich unsere Hoffnung: das Teil war sogar UNTER dem Pool gebaut, und hinter dem Fenstern schwammen (vielleicht frueher mal) Honeckers Nixen.

palmbeach01.JPG

palmbeach02.JPG

Fuer die weiteren Fotos bitte den Artikel oeffnen!

palmbeach03.JPG

palmbeach04.JPG

palmbeach05.JPG

palmbeach06.JPG

palmbeach07.JPG

palmbeach08.JPG

palmbeach09.JPG

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

Kommentar verfassen