Google-Maps am Bodensee

Bei Stefan Gärtner habe ich die berechtigte Frage gefunden, warum eigentlich die schweizerischen Schiffe in Google-Maps so viel bunter sind als die deutschen Schiffe. Wisst ihr es? Ich habe keine Ahnung.

ships.jpg
Und bei der Suche nach einer Antwort fiel mir auf, dass das Schweizer Bodenseeufer nun endlich eine gute Auflösung in der Satelliten-Ansicht bekommen hat.

Fehlt nun nur noch Bregenz…

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

6 comments

  1. Was machen denn die Österreicher? Neongrün oder grau?

    Vielleicht haben die Schweizer Photoshopkünstler einfach einmal zu häufig „Farben verstärken“ gedrückt.

  2. Weil ein Schweizer das LSD erfunden hat?

    :-p

  3. Hier mal was nettes: http://www.heise.de/newsticker/meldung/86410

    Probier es mal in Konstanz aus.

  4. Stimmt, das Unterland ist noch arg unscharf. Falls Du mal drüber fliegst wäre ich dankbar für ein Luftbild von Wolfurt. :-)

    Das gibt es bisher nur auf herold.at

    Viele Grüße,
    Karsten

  5. @Karsten: Ich nehm’s gerne in meine ToDoListe auf. Schick mir mal einen genaueren Link von der Position deines Hauses!

Kommentar verfassen