Motzen über SeeMoz

Der lokale Zeitungsmarkt in Konstanz wurde bislang vom Platzhirsch Südkurier energisch monopolisiert. Versuchte sich in der Vergangenheit jemand an einem alternativen Printmedium, so wurde seitens Holtzbrink bis zur Aufgabe kompromisslos kopiert.

Dank WordPress & Co ist das in den letzten fünf Jahren komplett anders geworden. Ein Medium herauszugeben braucht kein Kapital mehr. Wirklich jeder kann seine Meinung nun einer Öffentlichkeit darlegen, die, falls er ihr Interesse trifft, ihn auch lesen wird.

So geschehen mit dem Konstanzer Weblog Dornröschen, das zwar noch nicht gelernt hat, dass Rosen Stacheln und keine Dornen haben (sie sitzen außen und lassen sich – im Gegensatz zu Dornen – abbrechen), in dem dennoch der ehemalige Südkuier-Redakeur Erich Gropper seiner Stimme so gut Ausdruck verleiht, dass in Konstanz jeder (!) Entscheider täglich Dornroeschen liest. Warum es dort noch keine RSS gibt, und warum die Email-Adressen der Kommentatoren in den Kommentaren sichtbar sein müssen, verstehe ich zwar nicht. Aber das RSS-Problem führt gewiss dazu, dass Erich Gropper durch das Email-Abo der Artikel nun im Besitz des wohl kostbarsten Email-Verteilers der Stadt Konstanz ist.

Seit kurzem ist weit links vom Dornröschen (Danke für den Hinweis) noch ein Magazin aufgetaucht – der SeeMoz. Er zielt auf den argen Spagat unserer Lokalzeitung zwischen Kleintierzüchterverein und Weltpolitik (der ihr jedoch recht gut gelingt) und kündigt an:

Spaß machen will SeeMoZ mit flotter Schreibe und pfiffigen Überschriften, mit frechen und widerborstigen Kolumnen, guten Recherchen, einem spannenden Service-Teil, unentdeckten Geschichten und verheimlichten Wahrheiten.

So weit, so gut. Was die Herren Herausgeber des Seemoz aber bitte noch lernen mögen: statt sich einfach Bilder von mir zu klauen (in diesem Fall mein Luftbild der Uni Konstanz in diesem Artikel), möge man zukünftig doch wenigstens kurz Bescheid sagen und besser noch nachfragen, ob ich auch nichts dageben habe. Habe ich nämlich meistens nicht.

Einverstanden?

(PS: Sitzen denn alle Konstanzer Blogger in der Niederburg? Dann wäre sie ja eine Hochburg…)

About Peter Eich

Seriengründer und Investor. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista.
  • http://www.schorleblog.de olli

    muss es denn immer rss sein? http://www.tmw-kn.com/blog/?feed=atom
    laut blogscout-karte könnte sich petershausen eher als konstanzer bloggerhochburg entpuppen, aber bei den registrierten bloggern wäre das wohl zu hoch gegriffen

  • http://www.bodenseepeter.de Bodenseepeter

    @Olli: Zumindest in Bloglines funktiniert der Feed nicht.

  • http://www.schorleblog.de olli

    also wunschgemäß klappts es bei mir auch nicht, aber immerhin werde ich (thunderbird sei dank) über neue artikel informiert. leider nur mit der überschrift.

  • http://seemozde Jürgen MH

    Interessantes Blog, das man kennen lernt, wenn man sich eines stressbedingten Bilderklaus schuldig macht. Entschuldigung dafür, kommt nicht wieder vor.
    Sei aber so gut, lieber BodenseePeter, und schreibe SeeMoZ ohne “T”, es kommt nämlich nicht von Motzen, sondern, wie zuerst angedacht, von Monatszeitung.
    Was den Südkurier angeht, so ignoriert er uns zwar, soweit ich weiss, hat aber eine kürzlich neu eingerichtete lokale Rubrik, die sich “Stadt, Land, See” nennt. Wir hatten eine Weile eine Demo – Version unserer Seite im Netz, die eine genau so benannte Rubrik fürs regionale Geschehen in der Menüleiste hatte. Ein Schelm, wer Schlechtes dabei denkt.
    Übrigens wohne ich nicht in der Niederburg, sondern hinterm Bismarckturm. Hinterm Berg hats auch Leut’ :-))
    Viele Grüsse, danke für den Blog Eintrag über uns und weiter so.

    Jürgen MH

  • http://www.schorleblog.de olli

    und ich dachte moz sei web2.0ig für moos. inwiefern es seemoos gibt oder es einen sinn ergibt, war mir aber schleierhaft

  • http://www.bodenseepeter.de Bodenseepeter

    Olli: Aber es gibt Moos am See.

  • http://www.schorleblog.de olli

    ischklar, ohne moos nix los ;-)
    also braucht jeder see sein moos

  • Pingback: Nycomed (ehem. Altana Pharma) hat gestern mit der Bekanntgabe der Entlassungen begonnen. | hQuadr.at