AirBerlin schwer von Begriff

Ufff, das war anstrengend…

Eben für einen Flug bei AirBerlin gebucht. Bin dort nach dem Login als Top-Bonus-Kunde mit Stammdaten hinterlegt. Jedoch für nur eine meiner Firmen, in diesem Fall die falsche. Die manuelle Eingabe des Rechnungsempfängers ist jedoch eine Option, und die löst das Problem.

Nach der Buchungsbestätigung erhalten ich (a) Link auf druckbare Rechnung und (b) etwas später ein Email mit derselben.

Interessanter Weise stehen in diesen Rechnungen verschiedene (!) Rechnungsempfänger. Einmal die zuletzt (vor mehreren Wochen) in diesem Profil von mir benutzte, und zum anderen die eben manuell eingegebene korrekte.

AirBerlin verschickt also unter derselben Rechnungsnummer zwei verschiedene (eine falsche und eine korrekte) Rechnung.

Kompliziert? Nicht zu sehr, oder?

Aber als guter Kunde habe ich eben versucht diesen technischen Bug der Hotline zu vermitteln. Kostenlose Hilfe bei der Fehlervermeidung sozusagen. Bzw. ein Versuch davon, denn auch nach einer geschlagenen halben Stunde bin ich mir nun noch immer nicht sicher, ob wirklich ankam, was ich zu sagen hatte.

Aber noch mehr Mühe gebe ich mir nicht…

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

2 comments

  1. Bleibt noch die Frage offen, ob sich Air Berlin da nicht sogar strafbar macht. Ich glaube nicht, das das Finanzamt das gern sieht, wenn man unter der gleichen Rechnungsnummer zwei verschiedene Rechnungen schreibt.

Kommentar verfassen