Bin Fonero!

Seit Jahr und Tag hatte ich es mir vorgenommen, heute hat die Installation endlich (reibungsfrei) geklappt: der Bodenseepeter hat nun einen Fonero und ist ein Linus.

Was das bedeutet?

Ich bin Teil von FON. Das ist der Zusammenschluss von 671.363 WLAN-Besitzern („Foneros“), die sich gegenseitig in ihrem WLAN surfen lassen. Allein in Konstanz sind wir nun schon 30.

Mein kleiner „La Fonera“ (also ein zusätzlicher Router) hilft mir, indem er mein WLAN splittet in einen öffentlichen und einen privaten Teil. Damit bin ich die eventuelle rechtliche Sorge los, dass ich nicht weiß, wer was in meinem WLAN tut.

Und ich habe kostenlosen Zugriff auf alle diese WLANs.

Wer wird Nummer 31 in Konstanz? Ich helfe gern durch guten Rat!

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

7 comments

  1. Mit dieser Aktion sollen sie das noch immer. Die war und ist doof, und ich hoffe, dass die Diskussion ihnen so weit zu denken gab, dass sie sich nicht wiederholt. Allerdings stellt das in meinen Augen die Idee von Fon nicht in Frage.

  2. Und wie umgehst du die Problematik der Störerhaftung?
    Die Idee ist ja ganz nett, allerdings frage ich mich, ob sich der ganze Aufwand lohnt. In Zeiten von günstigen Datentarifen surfe ich einfach per UMTS/HSDPA und bin nicht auf fremde WLANs angewiesen.

  3. Hi Florian, Fon entlastet mich vom Anfangsverdacht, das ist die Hauptsache. Im Inland stimme ich dir mit UMTS zu, im Ausland liegt der Vorteil aber klar auf der Hand. LG, Peter

  4. Ich hatte heute Morgen eigentlich schon versucht, auf das Urteil zur Störerhaftung (bei Fon verlinkt) hinzuweisen, ist aber wohl im Kommentarspamfilter hängengeblieben.

    http://blog.fon.com/de/archive/business/olg-urteil-ffm-vom-1708-zur-starerhaftung.html

    Ich bin derzeit auch wieder mehr dazu geneigt, mir auch einen Fonrouter zuzulegen.

  5. So ist’s recht… Fon hat schon Vorteile, wobei mir einfällt, dass ich meinen Umzug endlich mal da melden sollte.

  6. Der Martin tingelt durch die Welt,
    die er mit seiner WLAN-Schnur zusammenhält.
    Doch diese Schnur ist lose,
    weswegen das geht in die Hose.

    (aus dem Refonlutionswiki)

Kommentar verfassen