GPS-Reiseführer zu verschenken!

Letzte Woche hat Infineon mit dem BGM 681L11 den kleinsten GPS-Frontend-Empfänger der Welt vorgestellt. Er misst nur noch 2,5 mm c 2,5 mm x 0,6 mm und kostet… festhalten!… ganze 0,90 Euro das Stück (bei einer Mindestabnahmemenge von 10.000 Stück).

Wie Georg Holzer treffend schreibt, eröffnet dies – z.B. kombiniert mit der bald universellen Openstreetmap – in Kürze ganz neue Geschäftsmodelle.

Wer z.B. heute bei uns eine Radreise um den Bodensee bucht, in dessen Reisepreis wird gewiss bald nicht nur ein Reiseführer, sondern auch ein GPS-basierter MP3-Player im Reisepreis enthalten sein, der navigieren und informieren kann.

Nach Moores-Gesetz verdoppelt sich die Komplexität von Chips etwa alle 18 Monate (so werden PCs etwa alle zwei Jahre doppelt so schnell ohne sich im Preis zu verändern). Durch die immer kleiner werdenen GPS-Empfänger, steigt die Zahl ihrer potentiellen Anwendungen extrem schnell an. Bald wird jede Kamera und jedes Handy GPS empfangen können. Und vielleicht auch jedes Hundehalsband, jedes Postpaket und jeder Regenschirm. So werden insbesondere die Preise weiter deutlich fallen.

Und damit werden nicht nur bei mehreren Hundert Euro teuren Produkten wie einer Radreise solche kleine Revolutionen stattfinden.

Wir verschenken seit Jahren Stadtpläne rund um den See, wir verschicken Tageszeitungen in Hotels, wir verschenken Broschüren und Verzeichnisse – alles werbefinanziert.

Bei den darin enthaltenen Margen (und der zugrunde gelegten Zielgenauigkeit) sind zu verschenkende GPS-MP3-Player nur noch eine Frage der (kurzen) Zeit.

Spannende Zeiten für neue touristische Ideen!

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

One comment

  1. Recht hast du.
    Wenn in kürze jedoch jedes Handy einen integrierten GPS- Empfänger hat (ist heute bereits bei allen Nokia Modellen der E- und N-series der Fall), wird das Verschenken eines weiteren Exemplars unnötig sein. ;-)

Kommentar verfassen