Vapor – mein neues Lieblingsspielzeug

Seit ein paar Tagen fliege ich mit meinem Vapor herum. Unterdessen kann ich ihn selbst in meinem Wohnzimmer schon in der Luft halten, und das Ding hat noch jeden Absturz überstanden. Wahnsinniges Teil. Seht selbst, warum…


Me and my Vapor from Peter Eich on Vimeo.

Der Vapor kostet übrigens 99 Euro und es gibt ihn z.B. hier.

PS: Den gottlosen Kapuzenpulli gibt es übrigens hier.

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

8 comments

  1. Hehe! Wäre mein Wohnzimmer größer, würde ich schon überlegen :-)

  2. Alternativ einfach besser fliegen als ich… dann reicht die kleinste Bude…

  3. In einem großen Saal machts bestimmt noch viel mehr Spaß ;-) Hab sowas bis jetzt nur mit Minihubschraubern gesehen, auch nicht schlecht. Ich hatte auch mal einen kleinen Zeppelin für Indoor, den konnte man leicht und sanft fliegen. War fast so schön wie der Zeppelin am Bodensee (schon ein paar mal live bewundert :-) )

  4. Noch cooler wäre das mit der Kamera am Flieger. Aber die übersteigt wohl die zulässige „Nutzlast“ bei weitem… :(

  5. Neid! Aber Deine Hummellibelle neulich fand ich noch niedlicher!!

  6. Gottlose Schleichwerbung! ;-)

  7. @helge und @peter – werbung wirkt!

Kommentar verfassen