Laufkreuzfahrten mit Rundays

In Geburtsanzeigen werden mangels Alleinstellungsmerkmalen stets Name, Gewicht und Größe des Kindes ausgerufen – als würde das ein Neugeborenes charakterisieren.

Da hat man es beim Blogpost über eine neue Firma schon einfacher.

Rundays

Letzte Woche erblickte also die Rundays GmbH das Licht der Welt. Sie wiegt notariell beglaubigte 25 Kilo, ist schon zehn Reisen groß, und ihr Papa ist mächtig stolz auf die kleine.

Doch wie gesagt, es geht auch genauer:

Mit Rundays versuche ich die Welt der Laufreisen aufzumischen. Oder genauer gesagt zu entwickeln. Und gemeinsam mit dem Ultraläufer Björn Grass werde ich die neue Firma sicher schnell zum Laufen bringen. (Achtung Kalauer!)

Im Programm stehen ausschließlich Laufkreuzfahrten, und diese überwiegend in der Karibik.

Also meist einwöchige Reisen auf einem Kreuzfahrtschiff, bei dem jeden Tag an einem anderen Strand oder einer anderen Promenade ein Lauf stattfindet. Warum das alles so vielversprechend ist, behalte ich natürlich für mich, aber auf der Webseite von Rundays gibt es schon einiges zu sehen (allerdings noch lange nicht alles, das Ding ist ja noch ein Baby).

Die nächste Reise ist bereits ausgebucht und daher erst gar nicht online. Aber bei der Reise ab dem 13. März 2010 durch die östliche Karibik bin ich selbst dabei und es sind auch noch Plätze frei.

Hallo Jogmaster, Gpsie und Tourspringer, wir sehen uns eh an Bord!

Aber wer kommt sonst noch alles mit?

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

8 comments

  1. Ich hoffe, die Firma ist kein Schnellschuß wie die Webseite! Schon mal auf die Grafikqualität des Logos geachtet? Man man, das kann man ja nicht mitanschauen… :D

  2. Wäre gerne dabei! by the way!

  3. ohhh peter, an die webseite musst du nochmal an, das sieht ja spoky aus, mein 10 jähriger bruder hätte das auch machen können… sonst sehen deine seiten doch immer schick aus.

  4. Klar ist die noch spooky. Aber ich bin da mittlerweile recht abgeklärt. Funktionieren muss sie. Und gefunden werden*. Niemand bucht wegen des ausgefranzten Logos seine Reise nicht. Zeit ist ist Budget, das sinnvoll verteilt werden muss, und das Aussehen steht da nunmal nicht vorne.

    (* dh lieber launche ich eine hässliche Seite, die gefunden wird, als dass ich vor lauter Aufhübscherei die noindex-Tags beim Launch drin lasse und mich dann wundere, warum Google mich nicht mag. Gell, Borahm ;)

  5. ja, die page erinnert an inselhüfen 1.0.
    … in meinem Fall wäre dann wohl die Griech-an-land Tour im Mai passend. Trotzdem: Glückwunsch zum „Baby“ und auf dass es bald richtig los rennt, von einer bekennenden Nichtläuferin

  6. @Birgit: kein Wunder, läuft auf demselben CMS.

  7. Ja, ick bin dabei! Und ick freu‘ mir! Alles Gute für das neue Jahr und besonders, dass Rundays genauso ein Erfolg wird, wie deine bisherigen Unternehmungen.

    Viele Grüße vom GPSie :-)

Kommentar verfassen