CDU-CSU kündigt neue Tourimusförderungen an

In der CDU-CSU-Bundestagsfraktion gibt es eine Arbeitsgruppe Tourismus. Sie wird geleitet von MdB Marlene Mortler, die am 30. Juni in dieser Pressemitteilung neue Förderungen des Tourismus ankündigt.

Ich habe ihr daraufhin heute dieses Email geschrieben:

Sehr geehrte Frau Mortler,

als Unternehmer im Tourismus und u.a. Gesellschafter des marktführenden deutschen Fahrrad-Reiseveranstalters möchte ich Bezug nehmen auf Ihre Pressemitteilung vom 30. Juni 2010.

Ich halte nichts von Förderungen. Sie verzerren den Wettbewerb und schaffen ungewollte schädliche Kompetenzen. Bei uns am Bodensee werden wir dank der EU-Außengrenze von Fördergeldern geradezu überschüttet. Unsere Tourismus-Organisationen sind atemberaubend inkompetent geworden im Tourismus, weil sie seit Jahren hauptsächlich darauf bedacht sind, an immer neue Fördergelder zu gelangen. Die Fördergelder haben die Kernkompetenz von Tourismus zu Fördergeldantragstellung verschoben.

Wenn Sie 30 Minuten Zeit haben, dann werde ich Sie gerne besuchen und Ihnen 10 Beispielen nennen, die Ihnen den Atem verschlagen. Das verspreche ich Ihnen.

Statt immer neue Förderungen zu erfinden, bitte ich Sie, die alten abzuschaffen. Damit wäre dem Tourismus ein sehr viel größerer Dienst erwiesen, denn in der Summe richten Förderungen mehr Schaden an als sie Nutzen bringen. Wirklich!

Wenn Sie dem Tourismus dienen wollen, dann befreien Sie ihn z.B. von der unsäglichen MWSt-Regelung für Hotels. Schaffen Sie Förderungen ab statt immer neue zu erfinden!

Hier können Sie nachlesen, warum die Regierung uns Reiseveranstaltern damit komplett in den Rücken gefallen ist.

Ich erlaube mir dieses Email auf meinem Blog zu veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eich
Unternehmer

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

One comment

  1. mutig und frech genug, sehr gut Peter!

Kommentar verfassen