Ich bin neidisch auf mein Facebook-Profil

Kürzlich habe ich mal wieder einen Blick auf mein Facebook-Profil geworfen. Und ich hätte es nicht tun sollen.

Denn jedes Mal, wenn ich den Typ sehe, werde ich neidisch.

Facebookprofil

Auf den ersten Blick scheint er mir tatsächlich ähnlich zu sein. Aber sobald ich ein wenig in seinen Meldungen und Fotos blättere, fällt mir wieder auf, was für ein Würstchen ich doch bin im Vergleich zu ihm.

Schon diese Fotos!

Er sieht auf jedem einzelnen Foto ausgeschlafen aus und strahlt in die Kamera – ganz anders als ich. Die Hälfte meines Tages wache ich gerade auf, und die andere Hälfte könnte ich schon wieder einschlafen. Nicht so dieser Strahlemann, der unmöglich so alt sein kann, wie ich mich fühle.

Überhaupt ist er offenbar immer gut gelaunt, umgibt sich mit lauter coolen Leuten. Er hat mindestens zehnmal mehr Freunde als ich. Keine Ahnung, wie er das macht.

Während ich von meinen Freunden vergessen werde, sobald ich verreise, hat er Freunde auf der ganzen Welt. Und er ist ja ständig unterwegs. Vielleicht sogar mehr unterwegs als zuhause. Er schläft immer in tollen Hotels – fühlt sich aber niemals einsam darin. Er hat immer gute Laune, kennt scheinbar keine Zweifel.

Während er dauernd die leckersten Sachen isst, frühstücke ich zuhause meine unfotogene Frühstückspampe. Während ich mich täglich zum Sport schleppe und auf Kohlenhydrate verzichte, ist er immer fit. Einfach so!

Während ich daran arbeite berufliche Probleme zu lösen, hat er mehr Firmen als ich Finger an den Händen, und alle scheinen ständig zu wachsen. Ihm scheint alles zu gelingen, und ich habe keine Ahnung, wie er das macht.

Selbst wenn er seinen Porsche kaputt fährt, macht er nur lustige Fotos davon, statt sich zu ärgern. Der Typ ist nie um eine Antwort verlegen, und schwere Fragen werden ihm seltsamer Weise nie gestellt. Seine einzigen Probleme sind Entscheidungen zwischen den Sportwagen und Reisezielen.

Ich wäre wirklich gerne so wie mein Facebook-Profil.

PS: Naja, einen blinden Fleck scheint er zu haben: er verpasst wohl dauernd Flüge und verliert seine Portemonnaies im Kampf gegen sein Reisemonster. Der Loser!

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

2 comments

  1. Florian Blümm

    Na dieser Peter auf facebook ist aber auch ein Poser (-;

Kommentar verfassen