Bikemap.de ist online

Vor sechs Jahren war mir aufgefallen, dass am Bodensee 95% aller Radtouristen ihre Tour komplett selbst planen und sich nicht in die Hände eines Veranstalters begeben. Dennoch hatten sich die damals „regierenden“ Radreiseveranstalter ausschließlich um die verbleibenden 5% der Zielgruppe gekümmert und geprügelt, und die Mehrheit der Radler fuhr alleingelassen um den Bodensee.

Ich gründete damals eine Firma, die den 95% der Zielgruppe das gab, was sie suchten: nämlich gute Hilfestellung bei der eigenen Organisation ihrer Tour. Ganz nebenbei empfahl ich mich ihnen als Reiseveranstalter. Dass ich damit meinen potentiellen Kunden ausgerechnet dabei half, nicht meine Kunden werden müssen, das nahm ich in Kauf. Und es gab uns offenbar so viel Vertrauen der Zielgruppe, dass wir nicht nur Jahr für Jahr die höchsten Zuwachsraten der Branche hatten, sondern dieses Jahr Deutschlands größter Radreiseveranstalter geworden sind.

Wir sind mittlerweile auf 14 Radwegen aktiv, und dennoch stelle ich fest, dass auch hier wieder die Mehrheit der Radfahrer (the long tail) auf kleinen und unbekannten Routen unterwegs sind.

Daraus entstand letztes Jahr der Vorsatz, ein Radtouren-Portal zu entwerfen, in dem auch die kleinen Radrouten vertreten sind.

Und heute ist das Resultat dieser Gedanken online gegangen: bikemap.de

Bikemap

Auf Bikemap können Radtouren angelegt und angeschaut werden. Es werden interessante Punkte entlang der Route eingeblendet (von Wikipedia), Hotels (HRS) und Fotos (Flickr) werden folgen. Die Kilometrierung der Routen und ein Höhendiagramm werden automatisch erstellt, und die Route kann z.B. für das eigene GPS-Gerät exportiert werden, und eine coole druckerfreundliche Darstellung wird kommen. Eine Anbindung einzelner Routen in den eigenen Blog ist auch möglich.

.Hier der direkte Link auf ein Tour von mir.

Bei der Konzeptionierung hat Helge fantastische Arbeit geleistet (hier sein Artikel darüber), und er hat mir auch die Experten für Grafik, Html und Programmierung vermittelt.

Bikemap zeigt noch nicht alle Funktionen, an denen wir momentan arbeiten. Aber mit dem Grad „Alpha“ ist es so weit fertig geworden, dass wir heute den Passwortschutz entfernt haben.

Ich freue mich auf euer Feedback, eure Radtouren und vielleicht ja sogar eure Weiterempfehlungen.

Hier noch ein akuteller Hinweis vom 20.4.:

Eine alte Binsenweisheit unter Web-Entwicklern lautet, dass man neue Seiten nicht kurz vor dem Wochenende online stellen sollte. Weil dann niemand schnell reagieren kann, falls etwas klemmt.

Darum fühlte ich mich gestern (=Donnerstag) doch recht sicher, als ich an rund 300 Bekannte eine Mail schickte, in der ich sie auf das soeben online gegangene Bikemap hinwies.

Dumm nur, dass sich der Programmierer des Projektes seit heute in seinem 10-tägigen Urlaub befindet. Denn Bikemap hat einen Schluckauf, den außer ihm niemand kurieren kann – und ich bekomme laufend Mails von meinen Bekannten, die sich und mich fragen, warum ich ihnen einen Link auf eine kaputte Seite schicke.

Darum präzisiere ich: Never release before going on holiday :(

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

13 comments

  1. DAS ist mein peter…!! ein sehr schönes alfa!
    interessant, daß helge um 5 uhr morgens in seinem blog unterwegs ist – ehe du um 11:45 einsteigst :)
    axel

  2. Beides p.m. Um 5 Uhr morgens bin ich nur ganz selten irgendwo unterwegs.

  3. wahnsinn, was kommt denn dann nächste woche neues aus dem hause bodenseepeter? auch hier bin ich begeistert und beeindruckt ob der initiative

  4. Hi Peter
    Ich nehme an, Du wirst uns dann nochmal einen Reminder schicken, sobald das Ding (nach dem Urlaub von Helge) tatsächlich läuft? Wäre kuul! Weil ich werde älter und vergesslicher und erinnere mich in 2 Wochen wohl nicht mehr, dass ich die Webseite anschauen wollte….
    Machs gut und schön von Dir zu lesen! Jetzt gehts gleich ab auf den Gurten (Hausberg von Bern) an die frische Luft! Ist ja viel zu schönes Wetter, um an der Kiste zu sitzen! (Hoffentlich kommt bald mal auch wieder Regenwetter, damit ich meine Pendenzen zu Boden kriege… ;-)..)
    Herzlich, Annette

  5. hey, ich bin weder auf urlaub (leider) noch schuld (gottseidank).

  6. @helge: Das ändert leider nix am Problem.

  7. Mein lieber Freund!

    Freue mich sehr über das Lebenszeichen! Obwohl ich natürlich weiß, dass ich tagesaktuell in Echtzeit im blog nachsehen kann, was so läuft…

    bikemap.de wird uns eine bessere Welt bringen! Man könnte die Sache ja rund um´s Mittelmeer ausdehnen. Im Gaza-Streifen hat man sich bisher erfolglos um eine „roadmap“ gekümmert. Auf 2 Rädern läuft´s aber ja bekanntlich viel besser! Und offroad sicher auch! Ein Ansatz für G8?

    Gönnen wir dem Programmierer seinen wohlverdienten Urlaub vor der fristlosen Kündigung!

    Peter, ich war zwischenzeitlich 2x in Kroatien! An der Küste natürlich! Vor 2 Wochen sogar auf einer Insel (losinj)! Man unternahm u.a. eine Ausflugsfahrt mit dem Schiff. Alle kannten die gefürchteten „Inselhüpfer“, die bei Wind und Wetter auslaufen um die Adria unsicher zu machen…

    Scheiß auf die ganzen Blogs – erst jetzt weiß ich sicher:

    Dich und Deine Radreisen gibt´s wirklich!

    Das freut mich! Bis bald mal!

    Florian

    (P.S.: http://www.amon-tennis.de)

  8. floyd, deine mitarbeiter tun mir leid wenn sie so schnell rausfliegen! die angst fehler zu machen ist der größte feind der innovation.

  9. @Helge: Floyd meint das mit dem Rausfliegen nicht so wie du denkst. Er ist Pilot, und alles Fliegen ist für ihn positiv besetzt – auch wenn der arme nur Befehlsempfänger ist und folglich VOR seinem eigenen Bugrad sitzen muss.

  10. Hallo,
    ich bin begeistert von der Umsetzung. Eine vergleichbare Idee hatte ich auch, aber die Auseinandersetzung mit Google API habe ich dann gescheut und die Programmierkenntnisse waren auch nicht da. In diesem Sinne: Schon dass es bikemap gibt und dass ich es gefunden habe!
    Gruß aus Köln
    ksued

Kommentar verfassen