Sydney Harbour Bridge

Also eines weiß ich schon jetzt sicher: in Sydey zu sein ist viel schöner als dahin zu reisen. Von meinem ersten Spaziergang habe ich dieses Foto der Harbour Bridge mitgebracht.

Sydney Harbour Bridge

Von wo aus ich das Bild aufgenommen habe, sieht man zwei Artikel weiter unten.

Wikipedia weiß mehr über die spannende Geschichte der Brücke. Hoffentlich finde ich in den kommenden Tagen Zeit, um an einem Bridge Climb teilzunehmen.

PS: Na Helge, ist es nun Schattenwurf, Übertrahlung, HDR, nur eine selektive Helligkeitskorrektur, oder eine Mischung aus allem?

Update 20.10.07: Habe das Foto nochmal gemacht, jedoch diesmal ohne ISO-Fehler.

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

9 comments

  1. Wenn überhaupt, heißt es HDR (High Dynamic Range) und ich würde mal sagen, es ist einfach nur eine S***** Handykamera :D

  2. Klugsch…! Aber das mit der Handykamera stimmt. Wiegt etwa 2 kg nd hat ein 12mm-Objektiv vorne dran. Nur dumm, dass die Nikon-Handys so schlecht zum Telefonieren taugen.

  3. peter, wo kann ich so eine weitwinkelhandykamera kaufen?

  4. Aber das Rauschen ist nicht schön. Geht nicht weniger ISO und länger? Hopp, heut Nacht noch mal vors Hotel. :-) Steffen.

  5. @Steffen: meine letzten drei Nächte in Sydney werde ich genau unter dieser Brücke wohnen. Da sollte ich die Chance haben es ohne Auto-Iso zu wiederholen…

  6. Hallo Peter!

    Ich hoffe du hattest einen guten Flug ist bist wohlbehalten in diesem wunderbaren Land angekommen. Ich hatte dir ja noch eine Info-Mail versprochen…

    …“Australien ist das sechstgrößte Land der Erde und die größte Insel. Es ist die einzige Insel, die auch ein Kontinent ist, und der einzige Kontinent, der auch Land ist. Es ist der erste und letzte Kontinent, der vom Meer aus erobert wurde. Es ist die einzige Nation, die als Gefängnis angefangen hat.

    Es gibt dort mehr Lebewesen, die einen umbringen können, als irgendwo sonst. Die zehn giftigsten Schlangen leben alle in Australien. Fünf seiner tierischen Bewohner – die Trichterspinne, die Würfelqualle, die Blauringkrake, der Steinfisch und eine bestimmte Zeckenart – sind tödlich für den Menschen.

    Achtzig Prozent aller Tiere und Pflanzen in Australien existieren nur dort. Australien ist der trockenste, flachste, heißeste, ausgedörrteste, unfruchtbarste, klimatisch aggressivste aller bewohnten Kontinente. Nur die Antarktis ist lebensfeindlicher.“

    so beschreibt Bill Bryson diesen Kontinenten; dennoch ist er fasziniert und gefesselt davon.

    Also Take Care!!! ;)

    Zu Sydneys Attraktionen:

    1. Die wohl bekanntesten sind das Opera House und die Harbour Bridge. Beide kannst du dir super bequem während einer Hafenrundfahrt ansehen und tolle Fotos machen (ist gar nicht teuer). Das Opera House – ich war dort schon in der Oper Turandot – sieht leider von außen viel spektakulärer aus als von innen. Dort ist es kahl und kalt, ohne Glanz. Während der Hafenrund sieht man auch den Luna-Park, der ist aber wohl überall ähnlich.

    2. Der Botanische Garten ist ebenfalls einen Besuch wert! Von dort aus hast du auch einen schönen Blick auf Opera House und Harbour Bridge. Abends hängen dort zahlreiche Flughunde (große Fledermäuse) in den Bäumen – ziemlich gespenstisch. Ganz lustig sind auch die krähenähnlichen Vögel in Sydney, die kreischen wie Affen – mit der Zeit aber ganz nervig.

    3. Das Aquarium soll sehr schön sein. Dafür hatte ich nur zum Schluss keine Zeit und kein Geld mehr (ist relativ teuer).

    4. Ein paar Kirchen, Statuen, Parks, Museen etc. wie in jeder großen Stadt dürfen natürlich nicht fehlen…

    Essen und Trinken:

    1. Die Australier sind nicht gerade berühmt für eine besonders ausgefallene, erlesene Küche. Überall findest du jede Menge Fast-Food Imbiss-Stände. Ganz lecker habe ich die Sausage Rolls (das Innere schmeckt ganz anders wie unsere Würstchen) und die Pies gefunden.

    2. Was sehr lecker ist ist Känguruh-Fleisch, das gibt es auch in allen Varianten im Supermarkt zu kaufen. Emu fand ich nicht so prickelnd – ist aber wohl geschmackssache.

    3. Die größte Auswahl was Essen betrifft hast du in Paddy’s Market.

    4. Queen Adelaide ist eine ziemlich günstige Weinmarke – aber echt lecker!

    5. Für ihr Bier sind die Australier auch nicht so berühmt. Lass auf jeden Fall die Finger von dem in Deutschland am ehesten bekannten Fosters – grausam. Genauso bescheiden schmeckt das Bier mit den XXXX. Am besten hat mir das VB = Victoria Bitter geschmeckt, das Tooheys war auch ok.

    6. Bundaberg Rum schmeckt am besten zusammen mit Cola. Gibts auch schon vorgemixt in Dosen ;)

    7. Wenn du Pfefferminz lecker findest, darfst du auf keinen Fall an den Mince Slice von Arnott’s vorbeilaufen – super lecker!

    8. Von den Tim Tam Kecksen hab ich ja auch schon erzählt. Es gibt diesen Tim Tam Slam, zu dem du ein Heißgetränk und einen dieser Keckse benötigst. Du beißt die diagonal gegenüber liegenden Ecken des Keckses ab und tauchst eines dieser Enden in das Heißgetränk. Gleichzeitig saugst du das Heißgetränk durch den Kecks am anderen Ende an. Musst den Kecks dann schnell genug verschlingen, sonst wirds schokoladig ;)

    Um Sydney herum:

    1. In Strandlaune? Mach doch einen Ausflug zum nahe gelegenen Bondi Beach.

    2. Die Blue Mountains sollen sehr schön sein. Dafür war es bei mir nur schon zu kalt, deshalb kann ich nicht aus eigener Erfahrung sprechen.

    Mmh, was könnte ich dir denn noch erzählen!? In Kingscross gibt es einen super tollen Backpackers Carmarket, in dem ich einige Tage verbracht habe, um unser Auto wieder zu verkaufen – kannst dir ja spaßeshalber mal die Auto-Krücken anschauen, die dort verkauft werden.

    Kingscross ist der Stadtteil mit der größten Hosteldichte und den günstigsten Unterkünften. Liegt wohl an dem Rotlichtmilieu, dass sich ebenfalls dort befindet.

    Shoppen gehen kann man sicherlich gut in Sydney – dazu hat mir nur das Geld gefehlt.

    Bin schon gespannt, was du so zu berichten hast! Noch einen schönen Aufenthalt und viel Spaß.

  7. Hallo, Peter,

    obwohl ich Sehnsucht Deutschland vertrete, beneide ich dich ein wenig um die Zeit in Sydney und Australien.

    Sorge doch netterweise mal für den ersten Zugriff auf unsere Seite aus Australien.

    Wir haben dich bzw. dein Blog übrigens verlinkt, siehe http://www.sehnsuchtdeutschland.com/blog/

    Viel Spaß beim Fahrradfahren,

    David aus Hamburg

  8. @Steffen: Siehe mein Update.

  9. Sehr schön. Daumen hoch. Viel Spaß noch.

Kommentar verfassen