Barcamp wirbt für Bodensee

Aus einem kleinen Skype-Dialog mit Oliver ist eine schöne Sache entstanden – das erste Barcamp am Bodensee (Erklärung Barcamop). Etwa 120 Blogger und sonstige Zweipunktnuller trafen sich für ein Wochenende in der Zeppelin-University in Friedrichshafen.

Bei 40 spontanen Vorträgen und Diskussionen informierte und motivierte sich die Blogger-Szene nicht nur gegenseitig, sondern genoss das Barcamp und den Bodensee auch bei schönstem Wetter.

Das komplett von Sponsoren getragene und für alle Teilnehmer kostenlose Event ist ein tolles Beispiel dafür, wie eine spontane und private Initiative „ohne Budget“ ein sehr viel effektiveres Marketing für die Region Bodensee auf die Beine stellen kann, als die langsame Arbeit von Verbänden, die sich durch die Eigeninteressen ihrer Mitglieder meist selbst im Weg stehen.

Fast alle Teilnehmer sind Blogger und damit große Multiplikatoren. Die Google-Suche nach „Barcamp Bodensee“ bringt bereits 13.000 Treffer, und allein durch die Leser von Robert Basic (Deutschlands bekanntester Blogger), reichen dessen Blog-Posts über das Barcamp und den Bodensee viel weiter, als die meist altmodischen Marketing-Ideen der touristischen Verbände – die das Barcamp übrigens mit keinem Wort erwähnten.

Hier ist mein Flick-Album vom Bodensee-Barcamp


About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

8 comments

  1. Wetten, dass da jetzt ein paar ganz Schlaue sagen werden: Aber das ist doch gar nicht unsere Zielgruppe!

  2. Müsste es nicht „Zweipunktnuller“ heißen?!

  3. Stimmt nicht. OK, ist aber nur die Österreich Werbung

  4. @Martin: Ihr setzt wirklich Standards im deutschsprachigen Raum…!

  5. barcamp war super. hat spaß gemacht.

Kommentar verfassen