Warum der Wald ums Verrecken nicht sterben wollte

Willy Marth war bis zu seiner Pensionierung unter anderem als Direktor im Kernforschungszentrum Karlsruhe tätig.

Nun schreibt er seinen wunderbar sachlichen Rentnerblog.

In diesem Artikel geht er der Frage nach, warum im Schwarzwald eigentlich entgegen aller Vorhersagen auch nach dem Jahr 2000 noch Bäume stehen, und warum alle unsere Nachbarländer damals die Köpfe schüttelten, als uns hierzulande die Waldsterbens-Angst unsere Köpfe vernebelte.

Aufgefallen ist mir der Rentnerblog übrigens im Januar, als er nicht nur Yasemins Beharrlichkeit, sondern auch den Klang ihres schönen Namens lobte.

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

Kommentar verfassen