Let’s map Africa – but better than Google!

Nachdem Google die Möglichkeit geschaffen hat, weitere 45 afrikanische Länder mit dem MapMaker bei Google-Maps zu erfassen, konnten Helge und ich nicht anders, als SOFORT damit zu beginnen, die 3-Millionen-Stadt Ouagadougou in Burkina Faso zu mappen.

Allerdings nicht mit und für Google, wo am Ende alle Rechte an den Karten an Google übergehen, sondern in der freien Weltkarte Openstreetmap.

Im ersten Augenblick dachte ich “Mist, jetzt, wo Google damit anfängt, werden sie die Openstreetmap in diesen Ländern abhängen”.

Doch unterdessen ist mir klar, dass alle Aufmerksamkeit von Google der Openstreetmap doppelt zugute kommt. Denn wer arbeitet schon gerne gratis für Google, wenn dieselbe Arbeit der Allgemeinheit zugute kommen kann?

Darum haben sich auf Helges Blog-Post auch schon etliche Leute gemeldet, die nicht nur bereits fleißig von der Yahoo-Karte die Straßen Ouagadougous abzeichnen, sondern wir wollen im Februar auch nach Ouagadougou reisen, eine Handvoll GPS-Geräte mitnehmen und zB mit ein paar Schulen die Lust und das Wissen rund ums Mappen vor Ort viral verbeiten.

Wetten, dass Google keine Chance gegen die Openstreetmap hat?

So sah Ouagadougou vor wenigen Wochen aus:

Und das ist der Stand von letzter Woche:

Und dies ist der Stand von gestern:

Im Wesentlichen ist dies nur die Arbeit von zwei oder drei Leuten. Sobald wir mehr werden, wird hier also richtig die Post abgehen.

Die freundlichen Jungs der Geofrabrik in Karlsruhe werden uns am Ende mit dem Know-How unterstützen, wie wir aus diesen Daten dann (natürlich mit aller Wertschöpfung nur vor Ort) den ersten Stadtplan von Ouagadougou erstellen lassen können – den gibt es nämlich bislang noch nicht.

Wir suchen übrigens noch Mitstreiter für diese vermutlich heißeste Mapping-Party des Jahres. Wer macht
mit?

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

18 comments

  1. es hat zwar nichts mit afrika zu tun, aber mich würde mal interessieren, warum eine internetsuche nach den begriffen “tanzpartner+bodenseepeter” mein blog zum ergebnis hat… mysteriös! und wer sucht wohl so was? und warum?

  2. Klasse Idee !
    Wie kamt ihr denn auf Ouagadougou ?
    Na klar, aus Burkina Faso kommt der momentan überzeugendste Stürmer des deutschen Profifussballes: Aristide Bance
    Genau – der spielt bei der momentan überzeugendsten Mannschaft des deutschen Profifussballes: FSV Mainz 05
    Okok, genug Werbung ;)
    Keep on mapping !
    Eh – keep on openmapping !!

  3. Was heißt von Yahoo abzeichnen und warum soll das erlaubt sein im Gegensatz zu google?

  4. @bdam: In Potlach-Editor der Openstreetmap ist eiin Yahoo-Satellitenbild hinterlegt. An manchen Orten ist es miserabel, an anderen recht gut aufgelöst. In Ouaga ist es gut. Und die OSM hat von Yahoo die Erlaubnis davon abzuzeichnen. Darum ist es auch direkt integriert.

  5. Ok, was kann/muss ich tun? Gibts irgendwo ein Tutorial wie das ganze funktioniert? Ne Mailingliste? Sowas wie eine Projektplanung?

    M., singt “First we take Manhattan…then we take…Ouagadougou!”

  6. @Steffi: Eine gute Frage…

  7. Apropos Afrika Mappen. Ich würde mich freuen, noch Mitstreiter für Addis Ababa, Hauptstadt von Äthiopien, finden zu können. Ist auch ne Millionenstadt.

    Google Mapmaker versucht gerade OpenStreetMap on Addis Ababa zu überholen. Also ran ;-)

    Siehe auch: http://www.os-map-et.tk

    Viele Grüße, Alex

  8. Hey Alex, gerade eben kam ein langes Interview im Radio Vorarlberg über irgend einen Kurator/Professor/Schweizer/Österreicher, der sowas wie inoffizieller Gesandter von Addis Ababa zu sein scheint. Dachte während des Interviews schon daran, ihn zu kontaktieren. Ich glaube sein Nachname war KÜNG.

  9. @Bodenseepeter: Was war das für ein Interview? Ging’s da um OpenStreetMap ? Oder um was ?

  10. Um Addis Ababa im Allgemeinen.

    Hast du den Kommentar von Claudius bei Helge schon gesehen? Noch so ein Projekt.

  11. @Bodenseepeter: Welches Kommentar? Das von Alex? Das war ich *g*

    Oder meinst du dieses:

    http://google-latlong.blogspot.com/2008/10/lets-map-africa.html

    Interessant .. da steht, das Google Studenten für den MapMaker motiviert hat. Ganz schön dreist. Und dann gehören die Daten Google.

  12. @Alex: Nein, ich meinte den von Claudius über Mashhad im Iran.

  13. Welche Volltrottel macht da bei Google eigentlich mit? Was erhoffen sich die “Helfer” davon? Dass Google villeicht die Karten zurückverkauft und damit Geld macht?

    Helft doch lieber alle OpenStreetMap!!!

  14. Hier ein verwandtes Projekt:
    Lasst und den längsten Fluss der Welt mappen – den Nil:

    http://self.mestrona.net/blog/2008/vermessung-des-nils/

  15. […]So haben der Bodenseepeter und Helge von der österreichischen NGO Laafi begonnen Ouagadougou, die Hauptstadt Burkina Fasos zu kartographieren[…]