WLAN am Bodensee – drei Länder, drei Antworten

Gestern habe ich an meinen touristischen und privaten Verteiler die Frage rund um den Bodensee geschickt, wo es überall kostenlose und öffentliche WLANs gibt. Etliche Cafés, Hotels und Touristiker haben geanwortet und sind auch schon auf meiner Liste online.

Drei Antworten aus drei Ländern will ich nennen, um zu zeigen, zwischen welchen Polen das Pendel am Bodensee schwingt.

Deutschland, Gemeinde Kißleg

„Was sind bitte WLANs?“

Österreich, Gemeinde Bizau

„Eine solche Einrichtung gibt es bei uns nicht“

Schweiz, Stadt St.Gallen (via Ostschweiz-Tourismus; Link und Abdeckungs-Karte)

„Die ganze Stadt St. Gallen hat ein offenes und kostenloses WLAN.“

Phänomenal. Das ist definitiv ein Sympathiepunkt für St. Gallen. Damit sollten die groß Werbung in Deutschland machen! Meinen nächsten Kaffee werde ich jedenfalls in St. Gallen trinken (auch wenn ich heute Abend durch Kißleg fahren muss).

About Peter Eich

Mathematiker und Philosoph eigentlich, Seriengründer und Investor tatsächlich. Gründer von Inselhüpfen, Radweg-Reisen, Bikemap, Toursprung, Tourbook, Bodensee-Verlag, und Cyclesummit. Außerdem Referent, Immobilien-Investor, Pilot, NLP-Coach und Barista. Und meistens unterwegs.

7 comments

  1. wobei die antwort aus der schweiz (noch) nicht stimmt. es werden nur 3 sendestationen aufgestellt, darüber hinaus hofft man auf ein mash-netzwerk der bevölkerung. derzeit sind ~2 dutzend hotspots online.

  2. Übrigens tolle Sache deine Liste!

  3. Langsam mache ich mir immer mehr Gedanken, ob ich nicht doch früher oder später an den Bodensee zurückkehren muss…

  4. Greg: früher oder später kriegt er hoffentlich auch dich (wieder)…

  5. Tolle Liste, Peter – habe in meinem Blog darauf hingewiesen …
    http://www.die-dreizehnte-klasse.de
    Gruß
    Nessa

  6. Super Idee und vor allem in der Hightech T-City Friedrichshafen kein einziger Zugang. Referenziere darüber unter http://blog.doubleSlash.de.
    Bin gespannt wie gross die Liste noch wird.

Kommentar verfassen