Fahrräder in Kopenhagen

PE6_1118

Kopenhagen ist eine die Vorzeige-Stadt für Radverkehr. Ich war eine Woche lang dort und habe viele Fotos mitgebracht von allem, was mir rund um das Radfahren in Kopenhagen aufgefallen ist.

Read More »

Die Espresso-Strategie des Barcampista

Bildschirmfoto 2014-01-21 um 11.43.39

Die Glücksformel für einen perfekten Espresso lautet 7 – 20 – 25. Man nehme 7 Gramm gemahlene Kaffeebohnen, lasse sie 20 Sekunden derart im Siebträger extrahieren, dass anschließend genau 25 Milliliter Espresso in der Tasse landen. Klingt einfacher, als es ist. Denn etwa 9 Parameter müssen zueinander passen, damit das kleine Schwarze auf der Zunge mundet. Der Bediener der Espressomaschine ...

Read More »

Konstanz bei Nacht

PE6_0384

Über die Weihnachtstage 2013 habe ich ein wenig mit den neuen Objektiven und dem Vollformatsensor gespielt. Um die Fotos in ganzer Breite zu sehen, bitte auf die Artikelüberschrift oder hier klicken.

Read More »

Danke für das Feedback

danke

Hach, genau das sind diese Momente, die ich so sehr liebe. Beim Konstanzer Jungunternehmertag habe ich einen provokativen Kurzvortrag über das Gründen gehalten, und jetzt kommt solche Post als Feedback. Made my day… Danke!!!

Read More »

So unterschreiben digitale Nomaden (ein PDF am MacBook)

fedd

Eine der besten Funktionen im Apple-Betriebssystem ist vielen Nutzern gar nicht bekannt – nämlich das einfache und schnelle Verändern eines PDFs, und vor allem das Einfügen der eigenen Unterschrift. Schritt 1: Auf einem Blatt Papier die eigene Unterschrift (oder auch den Firmenstempel) bereit halten Schritt 2: Das PDF doppelt anklicken und in der Vorschau öffnen. Dort die Werkzeugliste einblenden und ...

Read More »

Interview mit Earthcity

earthcity

Im Herzen bin ich ein Nomade, im Leben meist nur ein Geschäftsreisender. Irgendwie hat Tim das erkannt und mich für seinen Blog Earthcity – reisen und ortsunabhängig arbeiten interviewt. Weil sein Blog wirklich lesenswert ist, und weil du ihn gleich anklickst und anschaust, veröffentliche ich das Interview hier einfach nochmal: Peter, bitte stell Dich kurz vor. Wer bist Du, was machst ...

Read More »

Interview im t3n

interview t3n

Für das Technologie-Magazin t3n hat Jan Thomas Otte (bei t3) ein Interview mit mir geführt und darauf diesen Artikel geschrieben. Mit dem Startup „Inselhüpfen“ verkaufte Peter Eich vor 15 Jahren seine erste Radreise. Zwei Jahre später machte der damalige Reiseveranstalter, mit dem er eng zusammen arbeitete, pleite. Peter stand vor einer folgenschweren Entscheidung: Trübsal blasen oder die direkte Konkurrenz gründen? Rund ...

Read More »

Interview im Südkurier

Artikel im Südkurier

In der Zeitung Südkurier gibt es eine Serie von Interviews mit Leuten aus der Region, und sie nennt sich  “Auf einen Kaffee mit”. Am 4. 11. 2013 ist dieses Interview im Südkurier mit mir erschienen, der Anlass war mein Verkauf der Firma Radweg-Reisen.   Herr Eich, Sie haben mit Radweg-Reisen gerade eine sehr erfolgreiche Firma verkauft. Wie fühlt sich das an? ...

Read More »

Süd-Schweden per Rad

IMG_2645

Im Oktober 2013 war ich auf Einladung von Helsingborg-Tourismus in Südschweden, genauer in Skåne, um dort eine Radregion kennen zu lernen, die wunderschön, aber unter Radfahrern noch weitgehend unbekannt ist. Auf der Rundreise bin ich ab Helsingborg eine knappe Woche lang Richtung Norden und dann im Uhrzeigersinn geradelt. Es war ungefähr diese Strecke. Wer es ganz genau wissen will, findet ...

Read More »

Mit dem Mountainbike in Namibia

img_3979

Der Adventure Travel World Summit ist das große jährliche Zusammenkommen im Aktivtourismus, und die Konferenz findet stets an einem neuen Ort statt. Dieses Jahr war Namibia dran, und wie jedes Mal gibt es während der Konferenz nicht nur abstraktes Netzwerken, sondern vor- und nachher auch ganz konkretes Reisen. Damit man mal sehen kann, wie viel besser man organisiert ist als ...

Read More »

Radweg-Reisen verkauft

rr

Vor 15 Jahren habe ich das Inselhüpfen gegründet und kam damals erstmals dazu Radreisen zu veranstalten. Vor 13 Jahren hatte uns der damalige Marktführer durch seine eigene Zahlungsunfähigkeit in Bedrängnis gebracht. Mit kreativer Beharrlichkeit konnten wir zwar als einziger Gläubiger unsere Forderungen zurück bekommen, doch in der Folge wurden wir durch Abbruch der Geschäftsbeziehung “bestraft”. Das nahm ich als sportliche Herausforderung an, ...

Read More »

Der schönste Flug meines Lebens

img_3126

Zwölf Freunde, sechs Flugzeuge und fünf Tage Frankreich. Die perfekten Zutaten für den schönsten Flug meines Lebens! Unsere Reise: Abflug in Konstanz (EDTZ) in Richtung Westen Nach zwei Stunden die Tanks füllen und die Blase leeren in Villefrance Tarare (LFHV) Nach weiteren zwei Stunden Landung in Bergerac (LFBE) Vier Nächte in der Chartreuse de Bignac bei Bergerac. Wetterbedingtes Grounding, Ausflüge ...

Read More »

Entspannt riecht man besser

nike

Weil ich viel reise, habe ich natürlich auch ein paar Lieblingsklamotten. Ohne sie bin ich nie unterwegs. Ganz oben ist das mein Lieblingshoody mit der extra großen Kapuze, unter der ich mich so gut vor Zugluft verstecken kann. Und ganz unten sind das meine Lieblingsschuhe, die guten alten Nike Free Run 2 in Schwarz. Sie habe ich schon zig Mal ...

Read More »

Die Grenzen der Zuversicht

biturbo

Die Fahrt mit einem Mietwagen macht mir dann am meisten Spaß, wenn ich dabei ein tolles Auto testen kann, das ich vorher noch nicht kannte. Darum wollte ich für die Fahrt nach Salzburg einen Audi A6 TDI 3.0 Biturbo. Das ist dieser Diesel mit dem ganz vielen Wumm drin. Wollte ihn mal probefahren und herausfinden, wie gut er mir gefällt. ...

Read More »

Marketing-Hebel im Fahrrad-Tourismus

01

(See this talk in English) Dies ist der Vortrag, den ich heute im Pecha-Kucha-Stil (also 20 Folien zu je genau 20 Sekunden) beim Traveltalk auf der Eurobike gehalten habe: Oben steht mein Name, und unten die von mir gegründeten Firmen. Etliche davon haben direkt oder indirekt mit Fahrrad-Tourismus zu tun. Radweg-Reisen zum Beispiel ist Deutschlands größter Radreise-Veranstalter, und Bikemap mit ...

Read More »

Gespräche über den Wolken

FEnster

Früher war ich so schüchtern, dass ich sogar einen transatlantischen Flug lang in mein Tagebuch schreiben konnte, warum ich jetzt lieber mit meinem Sitznachbarn sprechen würde als dieses Selbstgespräch darüber ins Tagebuch zu kritzeln. Doch mittlerweile ist alles im Lot. Und wenn ich an mir dennoch mal wieder eine seltene Schüchternheit entdecke, dann breche ich reflexartig aus und texte mein ...

Read More »

Die Achterbahn-Fahrt eines Helden

In meiner Firma herrscht ein klares Saisongeschäft. Oder besser gesagt ein Saisonengeschäft, denn irgend eine Abteilung hat immer Hochsaison. Außer an zwei Wochen im Herbst, und genau dann unternehmen wir jedes Jahr mit dem ganzen Team einen mehrtägigen Firmenausflug. Da wir alle Touristiker sind, haben wir an das Reisen natürlich entweder besonders hohe Ansprüche – oder keine. Und entsprechend weit ...

Read More »

Ode an meinen Audi

A6 Avant-1

Ich habe einen neuen Audi. Einen A6 Avant 3,0 TDI Biturbo mit allem Drumunddran. Und weil dieses Drumunddran so viel mehr ist, als ich für möglich gehalten hatte, muss ich an dieser Stelle einfach mal Danke sagen für so viel tolle Technik. Here we go! Vorsprung durch Poesie Mein Audi kann Rilke. Im bordeigenen Handbuch steht nämlich genau beschrieben, wie ...

Read More »